Wie bereits im Vorhinein angekündigt, hat der japanische Publisher Square Enix, im Rahmen der E3 Messe ihr heiß ersehntes Avengers Projekt endlich vorgestellt. In Marvel’s Avengers schlüpft ihr, wahlweise in Begleitung mehrerer Freunde, in die Rolle einiger ikonischer Rächer wie Iron Man, Captain America, Hulk, Thor und Black Widow. In der linearen Kampagne stellen sich diese legendären Helden einer neuen Herausforderung, nachdem sich das Team 5 Jahre zuvor durch einen Hinterhalt aufgelöst hatte.

Nach dem gigantischen Erfolg des 2018 erschienenen Marvel’s Spider-Man stellt sich natürlich die Frage, in welcher Beziehung die beiden Spiele zueinander stehen werden. Da  ein geteiltes Universum bisher weder bestätigt noch dementiert wurde, sind einige Fans nun auf die Suche nach potenziellen Hinweisen auf ein Crossover der beiden Franchises. Einer der größten Anhaltspunkte für ein mögliches Crossover ist der Superschurke Taskmaster, der sowohl in Marvel’s Spider-Man als auch in dem neuen Avengers Epos auftaucht.

Die Fans beziehen sich bei ihrer Theorie vor allem auf die Ähnlichkeiten in den Outfits des Superschurken. Viel ausschlaggebender könnte jedoch Taskmasters Aussage aus Marvel’s Spider-Man sein, bereits gegen die Avengers gekämpft zu haben. Außerdem liefert uns der Netzschwinger bei einem Besuch des Avengers Towers die Information, dass das Team sich zurzeit an der Westküste der USA aufhält. Diese Hinweise gepaart mit dem San Francisco Setting und dem Zeitsprung am Anfang des neuen Spiels lassen ein mögliches Crossover gar nicht so unwahrscheinlich aussehen. Wann oder wo wir Genaueres zu Marvel’s Avengers erfahren ist zu diesem Zeitpunkt aber leider noch nicht bekannt. Als Fans sind wir auf jeden Fall gespannt und werden uns bis zur nächsten Ankündigung noch mit dem genialen E3 Trailer zufriedengeben:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein